Regenwassernutzung

Warum Regenwasser nutzen? 180 Liter Wasser verbrauchen Herr und Frau Schweizer täglich. Der Hauptanteil dieses Trinkwassers fliesst das WC oder den Badewannen-Abfluss hinunter, nur ein kleiner Teil rinnt durch die Kehlen. Jährlich können von nur einem Vier-Personen-Haushalt ca. 70‘000 Liter sauberes Trinkwasser eingespart werden. Die Nutzung hat auch auf Grund der Eigenschaften des Regenwassers weitere positive Nebeneffekte: bessere Waschwirkung, kein Verkalken der Waschmaschine, kein Urinstein im WC, Optimales Medium für Pflanzen, um Mineralien aufzunehmen. Wenn weniger Regenwasser abfliesst wird auch die Kanalisation entlastet. In Gewerbe und Industrie gibt es viele Möglichkeiten um das Regenwasser zur Reinigung, als Kühlwasser oder für andere Zwecke zu nutzen. Da meistens grosse Dachflächen vorhanden sind, ist der Regenwasserertrag ausreichend.

Schema Regenwassernutzung

Funktion:

Das Dachwasser wird von einem Vorfilter, vor- oder eingebaut im Tank, gereinigt. Das Regenwasser wird nun über den beruhigten Zulauf dem Tankboden zugeführt. Der Tank hat einen Tanküberlauf.
Die Wasserverteilung im Gebäude erfolgt mit einer Pumpe mit eingebauter Steuerung. Die Pumpe ist nur in Betrieb, wenn Regenwasser an den Verbraucherstellen verlangt wird. Das Wasser wird über die schwimmende Entnahme im Tank angesaugt. Falls sich im Tank zuwenig Wasser befindet, wird automatisch Trinkwasser in das Regenwassersystem, auf die Pumpe nachgespiesen. Die Netztrennung ist gewährleistet.